Neuer Kinderarzt: Herzlich Willkommen Heinrich Schiegl

31 März 2019 - 7:30, by , in Neues aus dem MVZ, Comments off

Zum 1. April 2019 gibt es einen Wechsel im MVZ-Team. Der bisherige Kinderarzt Matthias Hasenpusch wendet sich neuen Aufgabenfeldern zu und verlässt das MVZ. Als neuer Kinderarzt konnte der bereits langjährig erfahrene Heinrich Schiegl gewonnen werden. Dieser wird die kindergesundheitliche Versorgung nahtlos sicher stellen. Lernen Sie unseren neuen Kinderarzt im nachfolgenden Interview der LabertalGschichten kennen:

Herr Schiegl, Sie stammen ursprünglich aus Haimelkofen, einem beschaulichen Ort bei Mallersdorf, haben ihr Abitur in Rohr gemacht und schließlich in Regensburg und München Medizin studiert. Warum haben Sie sich gerade für Kinder- und Jugendmedizin interessiert?

Wissen Sie, Kinder sind eigentlich die angenehmsten Patienten. Das habe ich schon im Studium bei einem tollen Kurs gemerkt. Sie verstellen sich nicht und spielen einem nichts vor. Als ich meine Ausbildung zum Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin in der Klinik St. Hedwig in Regensburg machte, hatte ich sehr gute Lehrer. Es machte unheimlich Freude mit ihnen zu arbeiten. Außerdem hat man eine große Bandbreite vom Baby bis zum jungen Erwachsenen.

Sie blieben nicht allein bei der Kinder- und Jugendmedizin?

Ganz recht, ich machte nach der Ausbildung in der Klinik St. Hedwig noch die Weiterbildung zum Facharzt für diagnostische Radiologie im Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg und für Kinderradiologie am Kinderspital Zürich. Es ist gut, seinen Horizont zu erweitern, sowohl menschlich als auch beruflich, weitere Fachgebiete in der Kinderversorgung kennenzulernen und im Ausland zu arbeiten.

Zum 1. April beginnen Sie in Schierling. Sie freuen sich sicher darauf?

Natürlich. Der Kontakt mit dem MVZ kam übrigens über meinen Bruder zustande, der selbst mit seinen Kindern die ärztlichen Leistungen im MVZ nutzt. Ich freue mich sehr auf die Arbeit hier. Es ist ein tolles Team und man kann viele Synergieeffekte nutzen. Das breite Wissen der erfahrenen und spezialisierten Ärzte im MVZ ist einmalig. Mich freut es, dass ich jetzt meine Patienten auch nach der Kinderzeit weiterhin sehe und die Entwicklung verfolgen kann. Gesundheitliche Fragen können auf kurzem, direkten Weg von einem Arzt zum anderen besprochen werden. Dieser Austausch ist ein großer Vorteil.

Haben Sie selbst Kinder?

Ja, ich habe vier Kinder, zwei erwachsene und zwei kleinere. Wir wohnen in Regensburg. Wegen der kleineren Kinder werde ich zunächst nur ein ¾ Stelle antreten. Ich bin ein „moderner Papa“, der gern einen Teil der Kinderbetreuung und der Hausarbeit übernimmt. Auf jeden Fall werde ich aber dauerhaft hier im MVZ bleiben und in den nächsten Jahren die Arbeitszeit wohl noch ausbauen.

Sehr geehrter Herr Schiegl, wir bedanken uns für das Gespräch und wünschen gutes Wirken in Schierling.

*** Dieser Artikel wurde uns freundlicherweise vom Magazin Labertal G’schichten zur Verfügung gestellt. Den Artikel der Labertal G’schichten finden Sie hier zum Download. ***

About author:

Comments are closed here.

News-Kalender

März 2019
M D M D F S S
« Jan    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031